Spielmodus

U9: Es sind Spieler des Jahrganges 2008 und jünger spielberechtigt
Spielerpässe sind bei der Turnierleitung vorzulegen.

Spielform

Ein- und Auswechseln:

Eine Mannschaft besteht aus mindestens 7 Spielern. Es wird mit 7er Mannschaften gespielt (6 Spieler + 1 Torwart), davon müssen bei Spielbeginn mindestens 5 Spieler einschließlich Torwart spielbereit sein.
Es darf fliegend ein- und ausgewechselt werden. Wiederholtes Ein- und Auswechseln ist gestattet (sogenannter Rücktausch).

Freistoßregel:

Alle Freistöße sind indirekt auszuführen.

Abseitsregel und Rückpassregel ist aufgehoben.

Spielzeit:

Die Spielzeit beträgt: 1 x 7 min.

Einwurf:

Der Spieler erhält die Möglichkeit, bei falsch ausgeführtem Einwurf, diesen einmal nach einer Erklärung durch den Schiedsrichter zu wiederholen. Dies gilt bei jedem Einwurf erneut. Wird der Ball auch bei der Wiederholung falsch eingeworfen, wechselt der Einwurf auf die andere Mannschaft.

Spielfortsetzung nach Torausball:

Nach einem Torausball kann der Ball durch Abstoß, Abwurf innerhalb des Strafraumes wieder ins Spiel gebracht werden, wobei sich die Gegenspieler außerhalb des Strafraumes befinden müssen. In allen Fällen darf der Ball ohne vorherige Feldspielerberührung die Mittellinie nicht überschreiten.

Spielfortsetzung des Torwarts aus dem Spielgeschehen:

Fängt oder kontrolliert der Torwart den Ball aus dem Spielgeschehen heraus, darf der Abwurf/Abschlag des Torwartes nicht ohne vorherige Feldspielerberührung die Mittellinie überqueren. Tut er dies dennoch, ist ein indirekter Freistoß zu verhängen

Torerfolg:

Tore dürfen auch aus der eigenen Hälfte erzielt werden.

Strafstoß:

Wenn es in den Platzierungsspielen oder Play Off Spielen zu einem Unentschieden kommen sollte, wird die Entscheidung durch ein 7 Meter-Schießen gesucht.

Spielerzahl beim Siebenmeterschießen:

Ist eine Entscheidung durch Siebenmeterschießen herbeizuführen, müssen aus jeder Mannschaft fünf Spieler benannt werden, die ausschließlich bis zur Entscheidung die Siebenmeter ausführen.

Strafen:

- Zeitstrafe 2 Minuten sind möglich, bei grober Unsportlichkeit
- bei Wiederholung entscheidet die Turnierleitung über einen Ausschluss

Das Betreten des Spielfeldes während des Spielbetriebes ist den Betreuern und Trainern der betroffenen Mannschaften ausschließlich nach Aufforderung durch den Schiedsrichter gestattet. Das Betreten des Spielraumes ist während des Spielbetriebes und der Pausen nur den Aktiven, Trainer und Betreuern der entsprechenden Vereine gestattet. Trainer, Betreuer und Familienmitglieder haben ihrer Verantwortung als Vorbild gerecht zu werden.

 
free pokerfree poker